• Berghof Sturmgut
  • Berghof Sturmgut
  • Berghof Sturmgut
  • Berghof Sturmgut
  • Berghof Sturmgut
  • Berghof Sturmgut

    Lage in Österreich

geographische Position auf der Landkarte


     Wetter

28.11.
9C/48F
29.11.
9C/46F

Freie Zimmer

Höss-Runde | Hutter-Höss-Runde | Schafkogelsee-Runde - traumhafter Rundwanderweg auf 1.840 m Seehöhe

Farbe und Schild der Höss-Runde, welchem Sie der ganzen Strecke folgen ....
hoess-runde - Schild & Farbe der Höss-Runde
.... Startpunkt der Höss-Runde, ist direkt gegenüber dem Ausstieg vom 6-er Sessellift ....
hoess-runde - Startpunkt der Höss-Runde
.... sofort traumhafte Ausblicke auf das Tote Gebirge ....
hoess-runde - Panoramablick Tote Gebirge
.... gemütlich geht der Weg über die Almflächen der Hutter-Höss, mit Blick auf den Schrocken ....
hoess-runde - Wegverlauf mit Schrocken-Blick
.... immer traumhafte Ausblicke auf die Bergwelt ....
hoess-runde - Blick Priel & Bergasthof Höss
.... kleiner Abstecher zum Schneeofen ....
hoess-runde - am Schneeofen
.... und schon bald erreicht man die Aussichtsplattform Dachsteinblick ....
hoess-runde - Aussichtsplattform Dachsteinblick
.... Blick auf den Schafkogel-Speichersee auf der Höß ....
hoess-runde - Blick Schafkogelsee - Speichersee
.... idyllische Rast am Ufer des Schafkogelsees ....
hoess-runde - am Ufer des Schafkogelsees
.... gemütliche Rast auf der Terrasse des Berggasthofes Höss ....
hoess-runde - Terrasse des Berggasthof Höss
Endpunkt der Tour an der Bergstation des 6er-Sesselliftes.
hoess-runde - Endstation des 6er-Sesselliftes
2D-Höhenprofil der Höss-Runde
hoess-runde - 2D-Höhenprofil
3D-Höhenprofil der Höss-Runde
hoess-runde - 3D-Höhenprofil

Die Höss-Runde in Hinterstoder, beginnt sofort am Ausstieg bei der Bergstation des Höss-Express Liftes (1.853 m). Gleich gegenüber befindet sich eine Infotafel und dort geht man sofort links, Richtung Skipiste Hösskogel.

Die Höss-Runde beginnt sofort mit traumhaften Ausblicken in die Bergwelt des Stordertales und der Umgebung. Links die einzigartige Kulisse des Toten Gebirges, von der Spitzmauer (2.446 m) bis zum Kleinen Priel (2.136 m). Dann folgt der Blick ins Steyrtal - an Tagen mit guter Fernsicht, bis in den Zentralraum und dahinter bis zum Böhmerwald. Der Blick auf Vorderstoder, mit dem Tamberg und dahinter das Sengsengebirge, im Nationalpark Kalkalpen.
Der Weg geht nun ein kurzes Stück abwärts und dreht sich nach rechts und wird nun angenehm flach. Es geht entlang der Geländekante zum Rottal, mit schönen Ausblicken auf Vorderstoder, das Garstnertal, die Wildalmleiten und die Berge der Warscheneckgruppe und Schrockengruppe. Ohne nennenswerte Steigungen, überquert man gemütlich, den saftigen grünen Almboden der Höss, vorbei an kleinen Tümpeln mit Molchen und an bizarr geformten Steinen.

Bald erreicht die Höss-Runde, die großen Latschenfelder. Nun geht es leicht bergauf und zick zack durch das "Latschenlabyrinth".  Dabei hat man ständig wirklich traumhafte Ausblicke in die umliegende Bergwelt. Bald geht es wieder leicht abwärts und man kommt auf die weitläufigen Hochalmflächen rund um den Schneeofen. 
Die umliegende Bergwelt, mit dem Pyhrner Kampl, die Elmscharte mit der Elmplan und der Schafkogel mit dem Schrocken (2.282 m) im Hintergrund, sind zum greifen nahe. Zur linken Seite des Weges, kommt nun die mächtige Bodenvertiefung (Doline) des Schneeofens.
Ein kurzer Abstieg zum Schneeofen lohnt sich. In dieser Felseinbuchtung hält sich bis lange in die Sommermonate, Reste vom Winterschnee, welcher in früheren Zeiten zur Tränke des Almviehs, in großen Kesseln geschmolzen wurde.
Ein Stück zur Geländekante vorgehen und man hat ein wunderschönen Ausblick in das weitläufige Rottal. 

Nun geht die Höss-Runde leicht bergwärts. Nach einem kurzen Stück, biegt man links ab, Richtung Schleppliftstation. An der Talstation des Schafkogel-Schlepp-Liftes vorbei gehen. Nun schlängelt sich der Weg, mit etwas Steigung, Richtung Südwesten zur Aussichtsplattform Dachsteinblick empor. Man kommt an einigen kleinen Wassertümpeln vorbei, die fast den ganzen Sommer voller interessanter Lebewesen (Molchen, Wasserläufern, etc.) sind. Bei der nächsten Kreuzung kurz links und schon sieht man zur rechten, die Aussichtsplattform aus den Latschen (Legföhren) herrausragen.

Nun erreicht die Höss-Runde die Aussichtsplattform Dachsteinblick, die direkt an der westlichen Geländekante der Höss, zum Weißenbachtal thront.
Von dieser Plattform, ist der Blick in die Bergwelt des Stodertales und Österreichs, wirklich einzigartig und sehr beeindruckend. Alle Berggipfel und Landschaftsmerkmale, in den vier Himmelsrichtungen, sind auf der Plattform mit Schautafeln ausführlich gekennzeichnet und benannt.

Nun folgt man der Höss-Runde Hinterstoder ein Stück des selben Weges zurück, geht dann aber geradeaus in Richtung der Endstation eines Schleppliftes.  Ab hier bieten sich wieder unbeschreibliche Panoramaausblicke.  Bald hat man einen herrlichen Ausblick auf den Schafkogel-See (Speichersee), die Bergstation der Hinterstoder Bergbahnen, den Berggasthof Höss und die umliegenden Gipfel des Toten Gebirges. Nun geht es ein kurzes Stück etwas steiler in Serpentinen bergab und in jeder Kurve hat man einen traumhaften Ausblick auf die Bergwelt. Bald ist man wieder im flacheren Gelände. Direkt am Weg geht es vorbei, an einer tiefen Doline und kurz danach erreicht man schon den Schafkogelsee.
Am besten ist es, man umquert den Schafkogelsee mindestens einmal, den genau genommen, ergibt sich an jeder Stelle ein neues, tolles Fotomotiv - mit Talblicken, Bergblicken, Latschenfeldern, Bergkapelle, Bergspiegelungen im See, Unmengen von Kaulquappen, Kühen, usw.

Vom Ufer des Sees, sind es nur wenige Meter bis zur herrlich gelegenen Terrasse des Berggasthof Höss. Hier kann man das Bergpanorama in aller Ruhe bestaunen, und gemütlich eine "Stärkung" zu sich nehmen.

Vom Berggasthof Höß, ist es nur mehr ein kurzes Stück bergauf, bis zur Bergstation des Sesselliftes, dem Endpunkt der Höss-Runde.

Allgemeine INFOS zur Höss-Runde:
Höhenlage: 1.834 m bis 1.885 m
Länge: 2,57 km
Gehzeit: 1 Stunde
Höhendifferenz: 226,8 m, davon 113,4 m bergauf und 113,4 m bergab
Kilojouleverbrauch: 90,9 kJ
begehbar mit geschlossenem Schuhwerk
Wegbeschaffenheit: Schotter
Parkplatz: Friedhofsparkplatz an der Talstation in Hinterstoder oder Parkplatz Mittelstation, am Ende der Mautstraße
Einkehrmöglichkeiten: Berggasthof Höss oder die Lögerhütt'n auf der Mittelstation

Die Höss-Runde können Sie am besten bei einem Wanderurlaub in Österreich am Berghof Sturmgut bewandern.

Die Höss-Runde auf Google-Maps - siehe Höss-Runde.

Die Höss-Runde zum ansehen auf Google Earth - siehe Höss-Runde
(funktioniert nur wenn Sie Google Earth auf Ihrem Computer installiert haben !)

Die Höss-Runde mit Anzeige auf einer Wanderkarte - siehe Höss-Runde.

Sofortigen Kontakt mit uns oder Fragen zum Thema Höss-Runde können Sie jederzeit unter urlaub(at)sturmgut.at stellen.

WebDesign byTypo3 Webagentur | Idee, Konzept und Umsetzung Rainer Kletzmair